Mitteilungen / News:


Strecke von Pfinztal bis Athen

Beim Sponsorenlauf des LMG steht der Hausname für „Laufen mit Gewinn“

Der „Eine-Welt-Tag“ des Ludwig-Marum-Gymnasiums (LMG) Pfinztal hat Tradition. Zum 36. Mal wurde er am Samstag ausgerichtet und zum zweiten als Sponsorenlauf. An diesem Tag stand LMG für „Laufen mit Gewinn“. Obwohl Dauerregen das Geschehen auf der zwei Kilometer langen Rundstrecke zu einer feuchten Angelegenheit werden ließ, tat dies dem großen Engagement keinen Abbruch.

Für die 616 Schüler in 26 Klassen, die 68 Pädagogen, die LMG-Fördergemeinschaft sowie die mitwirkenden Eltern galt die Veranstaltung als Herzenssache. Mit dem Erlös wurden die wohlbekannten Adressen und Hilfsprojekte „Undugu Society of Kenya – der Gesellschaft der Brüderlichkeit“, „Ajuda – Straßenkinder in Honduras“ sowie „Alphabangla“- Bildung für Bangladesch unterstützt. In den Fördertopf gelangten nach dem Kassensturz rund 16.000 Euro, was große Freude bei Organisator Richard Oger und seinem Team auslöste, deren besonderer Dank vom Sponsor angefangen, über Läufer, und den vielen Mithelfern drumherum galt.   

Im Vorfeld zum „Eine-Welt-Tag“ hatte die Schulleitung mit Elke Engelmann und Bernhard Maier mit neun Projekten für alle Klassenstufen zu einem fundierten Wissen über die Hilfsprojekte verholfen. Dabei berichteten unter anderem Dr. Angelika Leist von den German Doctors, Ursula Cooke, Christiane Vierthaler und Annika Schober, während der World-Ausschuss der SMV Poster zu den Hilfsprojekten in Bangladesch, Honduras und Kenia gestaltete. Deren Präsentation mit Info-Ständen zu „Undugu Society of Kenya – der Gesellschaft der Brüderlichkeit“, „Ajuda – Straßenkinder in Honduras“ sowie „Alphabangla“ ergänzten den „Lauf-Tag“ und fanden viel Interesse.  

Der ausgewertete Sponsorenlauf ergab als Gesamtleistung der 491 Läufer (Schüler, Lehrer und Gäste) eine Strecke von 4 543 Kilometern, die der Entfernung von Pfinztal nach Athen und zurück entspricht.  

Mächtig ins Zeug legten sich dabei die Klasse 5 a mit Christian Kleppel und 189 Kilometer, die Klasse 7 b mit Hadwiga Keller und 246 Kilometer und die Klasse 10 b mit Lara Winkler, die 193 Kilometer schaffte.

Emil Ehrler



Zurück