Einschulung und Begrüßungsgottesdienst am LMG

Am Dienstag, den 15.09.2020, fand die Einschulungsfeier der diesjährigen FünftklässlerInnen des Ludwig-Marum-Gymnasiums statt. Auf dem Schulhof hieß Schulleiterin Elke Engelmann die neuen Schülerinnen und Schüler klassenweise willkommen und merkte aufgrund der aktuellen Situation an: „Man kann sich ärgern über alles, was zur Zeit nicht geht – man kann sich aber auch freuen über alles Schöne und Positive.“ Davon, dass auch letzteres reichlich vorhanden ist, können sich die Neuankömmlinge künftig überzeugen. Der erste Schultag wurde auf Klassenfotos festgehalten und endete schließlich im jeweiligen Klassenzimmer, wo die Schülerinnen und Schüler einander und die neuen KlassenlehrerInnen kennenlernen durften.

Anders als gewohnt wurde der Schuljahresanfangsgottesdienst am Ludwig-Marum-Gymnasium dieses Jahr abgehalten, darauf verzichtet werden, sollte jedoch nicht: Während der Gottesdienst, bei dem die neuen FünftklässlerInnen begrüßt werden, traditionell in der Martinskirche stattfindet und für alle interessierten Schülerinnen und Schüler gedacht ist, konnten am vergangenen Donnerstag, den 17. September, in der Julius-Hirsch-Halle nur die neuen Sextaner mit ihren Klassenlehrern und -lehrerinnen anwesend sein. Auch die Umsetzung erforderte aufgrund des Hygiene-Konzeptes Kreativität. So spielte und sang die Band, mit viel Abstand und ohne den Gesang der TeilnehmerInnen, und die traditionellen Wünsche und Tipps der Lehrerinnen und Lehrer sowie der älteren Schülerinnen und Schüler für die „Neuen Fünfer“ wurden als Videobotschaft weitergegeben. Thema des Gottesdienstes war „WLAN-get connected“. Die Metapher der WLAN-Verbindung wurde auf die Zusammengehörigkeit der Schulgemeinschaft sowie auf die mögliche Verbindung mit Gott übertragen.

 

21.09.2020