Roots & Wings

Virtuelle Ausstellung des BK-Vierstünders 2018-2020

"Zwei Dinge sollen junge Menschen von ihrer Schule bekommen: Wurzeln und Flügel."

Dieses von Goethe abgewandelte Zitat hat zeitlose Bedeutung, denn sowohl Eltern als auch die Schule haben jungen Menschen gegenüber eine große Verantwortung.

Wurzeln in Form von Ausbildung und einem Schulabschluss geben den Schülerinnen und Schülern Sicherheit und bilden die Grundlage, um ihre Potentiale weiter zu entfalten. Die Flügel symbolisieren Freiheit, zahlreiche Möglichkeiten und Visionen für die Zukunft.

Unsere Abiturientinnen und Abiturienten befinden sich am Übergang in eine Offenheit, welche sie mehr denn je selbst für die Gestaltung ihres Lebens verantwortlich werden lässt. Nun wird sich zeigen, ob die Schule erfolgreich ihren Teil dazu beigetragen hat, damit die jungen Menschen „geerdet abheben“ und „beflügelt Wurzeln schlagen“ können.

Besonders im Kunstunterricht wurden die Metaphern Roots & Wings im übertragenden Sinne bearbeitet. Im Bereich „Selbstdarstellung und Verwandlung“ ging es um die Visualisierung des eigenen Erscheinungsbildes – dem Menschen, der man gerade ist und welcher nicht unerheblich von den familiären Wurzeln geprägt wurde.

Doch ebenso das Erforschen von Veränderungen, sei es durch eine Verkleidung oder persönliche Entwicklung, bot wichtige Anlässe zu künstlerischen Gestaltungen. In den Malereien Rembrandts wiesen äußere Merkmale oft auf innere Zustände hin, in den Fotografien von Cindy Sherman jedoch täuschten die Inszenierungen nur vor, ein solcher Spiegel zu sein. Welche Gesichter zeigen unsere jungen Künstlerinnen und Künstler dem Betrachter in ihren Werken?

Im plastischen Bereich „Verkörperungen“ ging es darum, wie sich griechisch-antike und zeitgenössische Weltanschauungen in Darstellungen menschlicher Körper manifestieren.
So findet sich auch beim Bildhauer Antony Gormley die Verbindung von beflügelten, geistigen Ideen und konkreten Formen, welche mit ihrer Umwelt fest verwurzelt sind.

Genießen Sie an dieser Stelle die Ergebnisse und Prozesse unseres Kurses in den vier Halbjahren. Wir dürfen den Schülerinnen und dem Schüler dankbar sein für die Einblicke, die sie uns gewähren.

Ergänzend zu den Abbildungen finden Sie Schülertexte, die die Bedeutung der Kunst und des Kunstunterrichts für die persönliche Entwicklung erläutern.



Werke von: Ilona Avci, Kaya Barz, Antonia Becker, Teresa Bessler, Hanna Eberhardt, Gabriel Ganz, Julia Laufer, Pia Steveling, Franca Treiber, Emilie Tröll, Lilli Wesner, Emma Willimski (Titelbild)



Kursleitung: Madeleine Konrad


 

 

Intensivtag Malerei

Aus Abbildungen der 400 Jahre alten Werke Rembrandts wurde ein Ausschnitt gewählt, der als Ausgangspunkt für eine abstrahierende Vergrößerung diente. Dabei ging es auch darum, die reduzierte Farbpalette des Meisters zu erfahren.

Oktober 2018

 

Wer bin ich ? und wenn ja, wie viele?

Der zeichnerische Blick in den Spiegel

Herbst 2018

 

History Portraits

Ein Spiel mit Cindy, der Kunstgeschichte und sich selbst

Frühjahr 2019

 

Gormley Günstig

Werke des Künstlers mit Alltagsmaterialien interpretiert

Sommer 2019

 

Contact Improvisation

Eins und eins ist mehr als zwei

Februar 2020

 

Impressionen

BK-Vierstünder 2018-2020