Mitteilungen / News:




Weihnachtskonzert des LMG

Am Ende kann man sich kaum entscheiden, was am schönsten war. So ist das immer beim Weihnachtskonzert des LMG, das dieses Mal am 16.12. in der evangelischen Kirche in Berghausen stattfand. Wie sollte man auch - bei der Fülle der Stilarten und der Ensembles? Da wird nicht nur weihnachtliche oder geistliche Musik gespielt, auch Klassik, Swing, Pop und Rock kommen zu Gehör. Ein Beispiel? Den Auftakt machte das Streichorchester unter Leitung von Harriet Fischer mit dem Allegro aus Händels Wassermusik, gefolgt von Filmmusik aus „Pirates of the Caribbean“.

Auffallend ist an diesem Abend, wie viele musikalische Geschwisterpaare auftreten, so etwa Bianca und Fabian Gadelmeier- der große Bruder mit offensichtlichem Stolz auf das Violinspiel seiner Schwester-, Sina und Luis Eiche mit dem spanischen „El Choclo“ oder Julia und Eva Gäßler, die bei „Almost Lover“ exquisite Close Harmonies boten; wie viele hervorragende Solisten, wie Priscilla Bennewitz mit einem kessen „Have yourself a merry litttle Christmas“ oder Bariton Tom Volz, der bereits für die nächsten Händel-Festspiele am Badischen Staatstheater engagiert ist; und wie viele Ehemalige immer wieder gerne kommen, um mit ihren Auftritten den Abend zu bereichern.

Der zweite Teil des Abends gehört traditionell den großen Klangkörpern des LMG, dem Blasorchester und der Bigband. Hier ist schon die Zuammensetzung ein Faszinosum: Manche Musiker sind kaum größer als ihr Instrument, andere hingegen Eltern, deren Kinder schon längst das Abitur hinter sich haben und die ebenfalls Jahr für Jahr mitspielen. Und die unverkennbaren Arrangements von Bandleader Thomas Steigleder sind immer wieder ein Ohrenschmaus und voller Überraschungen, wie dieses Mal die jazzige Version von „O come all ye faithful“ und „Hark, the Herald Angels sing“ mit Band, Orgel und dem großen Chor der Musikkurse. Warum also sollte man sich entscheiden? Hauptsache, es gibt nächstes Jahr wieder ein LMG-Weihnachtskonzert!


Christiane Vierthaler



Zurück