Mitteilungen / News:

Aktion gegen Rassismus

Wir, der LMG-World-Ausschuss haben uns als Ziel gesetzt, dass sich die Schüler mehr für den Namensgeber unserer Schule, sowie für die Schulprojekte in Kenia, Honduras und Bangladesch interessieren.

Mit der Ballon-Aktion, die wir Ende letztes Jahr durchgeführt hatten, haben wir ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt. Jeder Schüler bekam einen bunten Heliumluftballon mit einer Botschaft wie: „Rassismus hat viele Gesichter, aber alle sind hässlich.“ Oder „Es gibt kein Besser oder Schlechter. Nur Unterschiede. Diese müssen respektiert werden. Egal ob es sich um die Hautfarbe, Lebensweise oder eine Idee handelt.“ Gemeinsam ließen wir die Luftballons steigen.

 

 

Rede

Wir stehen heute hier, weil Rassismus unter unserer Würde ist.

Wie wollen heute und hier ein Zeichen setzen.

Doch was ist Rassismus eigentlich?

Rassismus ist die Ansicht, dass Menschen einer bestimmten Rasse zugehören würden, deswegen wären sie weniger Wert als andere und ihre Unterdrückung wäre gerechtfertigt. Aber Rassen gab es nie und gibt es nicht.

Rassisten sehen Menschen nicht als Individuen! So sagen Rassisten, alle Schwarzen wären Kriminell.

Dass das nicht stimmt wissen wir alle.

Rassismus kann bequem sein, hat man selber nichts, kann man sich damit ganz leicht die Welt erklären oder sich selbst über andere Menschen stellen, obwohl man selber nichts dafür getan hat.

Menschen werden täglich bei vielerlei Gelegenheiten bestimmten Kategorien zugewiesen. Anschließend werden sie ihrer angeblichen Zugehörigkeit nach bewertet und behandelt.

Jedes Mal, wenn die Hautfarbe oder die Herkunft mit darüber entscheidet, welche Schulnote, Arbeit oder Wohnung jemand bekommt oder nicht, wird rassistische Ideologie Wirklichkeit.

Dass Rassismus eine wirkliche Gefahr ist, zeigt sich darin, dass es allein im letzten Jahr in Deutschland 1030 Angriffe gegen Flüchtlingsunterkünfte gab.

In der Geschichte zeigen sich die Folgen von Rassismus in Sklaverei, Rassentrennung und Völkermord.

Heute noch gibt es in vielen Teilen der Welt Verurteile, Diskriminierung und Gewalttaten, bis hin zu Morden und deshalb „ist Rassismus keine Meinung, sondern ein Verbrechen!“

Denn Verbrechen ist ein Unrecht. Unrecht ist, Menschen zu diskriminieren, zu verurteilen und zu hassen, weil sie so sind wie sie sind.

Schaut nach links und schaut nach rechts. Ihr werdet sehen, wir sind alle unterschiedlich. Und das macht unsere Welt so interessant. Diese Welt auf der wir alle leben – gemeinsam. Denn nur gemeinsam können wir diese Welt zu einem besseren Ort machen. Und ein Mensch definiert sich nicht über sein Aussehen, sondern über seinen Charakter und das ist das einzige was er sich aussuchen kann.

Egal ob arm oder reich, schwarz oder weiß, homosexuell oder hetero, am Ende sind wir alle gleich.

Als Zeichen für Weltoffenheit, Toleranz und gegen Rassismus, wollen wir nun gemeinsam bunte Luftballons in die Luft steigen lassen.

 

 

LMG-World-Ausschuss (Anne Schelhorn, Esther Erwin, Lukas Wacker, Amelie Epp, Sarah Frech, Marlene Berger und Johanna Schliebitz)

 

 



Zurück